UNSERE ZIELSETZUNGEN

Gleiche Rechte

Wir treten für die Anerkennung und Gleichberechtigung der Einelternfamilien und der Patchworkfamilien ein.

Mehr

Alleinerziehende verdienen mehr Wertschätzung der Leistungen, die sie für ihre Kinder und für die Gesellschaft erbringen. Wir sind Sprachrohr in der Sozial- und Wirtschaftspolitik für Eineltern- und Patchworkfamilien, mit besonderem Augenmerk auf das Wohl der Kinder.

Lebens-bedingungen

Wir wollen familiengerechte Lebensbedingungen für alle Eineltern- und Patchworkfamilien sowie Zukunftssicherung für die Kinder. Wenn es Mutter und Vater gut geht, dann geht es auch den Kindern gut.

Mehr

Einelternfamilien brauchen besondere Maßnahmen, um der Mehrfachbelastung gerecht zu werden. Die Hauptlast liegt beim betreuenden Elternteil, das Augenmerk der Gesellschaft wird selten auf das Gelungene gelenkt.

Alleinerziehende sind besonders armutsgefährdet. Sie arbeiten vorwiegend in nicht gut bezahlten Jobs, um der Kinderbetreuung gerecht werden zu können. Die Teilnahme am sozialen Leben ist eingeschränkt.

Sichere Zukunft

Wir wollen die Verbesserungen der sozialen, rechtlichen, finanziellen und kulturellen Situation der Familien.

Mehr

Leistbares und menschenwürdiges Wohnen ist ein Grundrecht. Familienfreundliche Betriebe gewähren einen sicheren Arbeitsplatz. Eine finanzierbare Aus- oder Weiterbildung bietet eine solide Grundlage, um die Familie eigenständig zu versorgen. Die finanzielle Unterstützung für die Ausbildung der Kinder von Alleinerziehenden muss, auch nach dem Erreichen der Volljährigkeit, bis zum Abschluss einer Lehre/eines Studiums garantiert sein.

Freizeitangebote, sportliche und kulturelle Angebote sollen auch der Einelternfamilien-Form gerecht werden (Familienkarten).

PRÄVENTION ZUM WOHLE DER KINDER

Die Südtiroler Plattform für Alleinerziehende EO schlägt Initiativen vor und ergreift selbst Maßnahmen zur Zukunftssicherung und zum Wohl der Kinder.

50.000 Kinder in Eineltern- und Patchwork-Familien

Anerkennung und gleiche Chancen und Rechte

Alleinerziehend sein ist keine Untugend, sondern eine aus dem Leben entstandene Situation
Die Südtiroler Plattform für Alleinerziehende EO steht für die Anerkennung und Gleichberechtigung der Einelternfamilien und der Patchworkfamilien.
Es gibt nicht die „richtige“ oder „normale“ Familienform, deshalb darf es auch keine benachteiligte Familiensituationen geben.
Wir setzen uns dafür ein, dass alle Familien die gleichen Chancen und die gleiche Unterstützung haben.

Präsenz in verschiedenen Gremien

Landesbeirat für Chancengleichheit Sprengelbeiräte
Allianz für Familie
Dachverband für Soziales und Gesundheit
Auditrat Familie&Beruf
Dienstleistungszentrum für das Ehrenamt Südtirol
ENoS Europäisches Netzwerk für Verbände von Einelternfamilien

Öffentlichkeitsarbeit

Durch landesweite Präsenz wollen wir direkten Kontakt ermöglichen… Wir pflegen mit allen Medien des Landes einen guten und regen Kontakt. Nach unserem Motto „Wir sind da. Wir geben Zuversicht.“ bieten wir landesweit Sprechstunden in den Büros des ASGB an.

Dazu braucht es: 

Kindergrundsicherung

Sie ist seit Langem eine Forderung der Südtiroler Plattform für Alleinerziehende EO.
Eine Kindergrundsicherung vom Land/Staat in Höhe von mindestens 500 Euro monatlich, unabhängig vom Einkommen der Eltern, bis zum Ende der ersten Ausbildung für jedes Kind. Sie ist eine effektive Maßnahme gegen Kinderarmut, Diskriminierung von GeringverdienerInnen und erübrigt ständige, komplizierte und zeitaufwändige Ansuchen um verschiedene Familienleistungen.

Kostenlose Rechtsberatung

In jedem Landesteil stehen RechtsanwältInnen für ein kostenloses Erstgespräch für unsere Mitglieder zur Verfügung (Termine werden über unser Büro vermittelt).

Angeleitete Gesprächsgruppen

Auf Anfrage können landesweit angeleitete Gesprächsgruppen angeboten werden. Sie dienen dem Aufarbeiten des Erlebten, der Stärkung der eigenen Persönlichkeit, der Vernetzung von Alleinerziehenden.

Netzwerkarbeit

Kinder- und Jugendanwaltschaft, Väter aktiv, Elki’s, EOS-Sozialgenossenschaft, Gewerkschaften, Sozialsprengel, Katholischer Familienverband, Caritas,  Family-Support, Familienberatungsstellen, Bildungshäuser, Forum Prävention, Bildungsweg Pustertal, Männerinitiative Pustertal, Frauen helfen Frauen, GEA, Kinderdorf Brixen (geschützte Wohnungen für Alleinerziehende), Asdi, Young&Direct, Südtiroler Bäuerinnenorganisation, KVW, Wohnbauinstitut

UnterstützerInnen

Stiftung Südtiroler Sparkasse, „Ein Karton voller Freude“, Stiftung Benno Barth,
Pfarrcaritas Bozen, Vinzenzgemeinschaft, Kiwanisclub Meran, Privatpersonen.

Familien-Gerechte Lebens-Bedingungen

Auch Familien mit einem Elternteil und Patchworkfamilien haben ein Recht auf familiengerechte Lebensbedingungen. Wir als Südtiroler Plattform für Alleinerziehende EO setzen uns bei allen politischen und öffentlichen Stellen dafür ein.
Die Gesetzeslage spricht klare Worte, jedoch wird sie nicht immer respektiert und umgesetzt.
Der Machtmissbrauch des Stärkeren wirkt sich nachteilig auf die Kinder und die Betreuungsperson aus.

Soziale Sicherung

Bei Bedarf setzen wir uns mit Sozialdiensten, Bezirksgemeinschaften, Wohnbauinstitut und Gewerkschaften in Verbindung.

Besondere Situation

Eine Forderung der Plattform ist die Anpassung der EEVE an die besondere Situation der Alleinerziehenden sowie die Wiedereinführung des Rekursrechtes bei Negativbescheiden.

Politik und Ämter

Wir intervenieren bei den zuständigen Ämtern und Politikern, wenn wir über Benachteiligungen in Kenntnis gesetzt werden.

Unterhaltsvorschuss

 – Vereinfachung und Zentralisierung der Leistung
– rasche Abwicklung
– Erhöhung der Einkommensgrenzen an die reellen Lebenshaltungskosten
– Unterhaltsvorschuss auch nach dem Erreichen der Volljährigkeit, mindestens bis zum Abschluss an einer Oberschule, idealerweise auch für die Studienzeit bis zum 26. Lebensjahr. Dies, um finanziell schlechter gestellten Kindern nicht die Chance auf ein Studium zu nehmen.
– die Einkommensgrenze des wirtschaftlichen Faktors von erhöhen
– den gesamten Ablauf über die Vorschussstelle machen, da kompetentere Beratung möglich und Vereinfachung der Abläufe

Familientarife

Ermäßigungen bei außerschulischen Aktivitäten für Einelternfamilien

Finanzielle Unterstützung und Anerkennung

Anerkennung bei Eigenbetreuung der Kinder und Wiedereinführung des Berufsbildes der Familienhelferin bei Bedarf und in verschiedensten Notfällen (Mehrfachgeburt, Covid19, Krankheit, Unfall)

 

Sichere Zukunft

Wir setzen uns für die Verbesserung der sozialen, rechtlichen, finanziellen und kulturellen Zukunft der Einelternfamilien und der Patchworkfamilien ein.

Die Familien brauchen:

Soziale Sicherheit

  • Familie sollte nicht eine Sozialfalle sein, sondern als Wirtschaftsfaktor erkannt werden.

Rechtssicherheit

  • Die Anerkennung der Einelternfamilien als Familienform

Finanzielle absicherung

  • Kindergrundsicherung,
  • Direkte Unterstützung der Familien
  • Unbürokratischer, einfacher und langfristiger Zugang zu Familienleistungen
  • Auszeiten für Alleinerziehende

Kulturelle Teilhabe

  • Kulturelle und sportliche Teilhabe muss für Alleinerziehende und besonders deren Kinder leichter zugänglich sein
Unsere Kinder

Das Wohl der Kinder

Wenn es der Mutter/dem Vater gut geht, dann geht es auch den Kindern gut

  • Recht des Kindes auf beide Eltern
  • Anerkennung der Eigenbetreuung der Kinder bis Kindergarteneintritt (Rentenabsicherung, finanzieller Beitrag).
  • Recht des Kindes auf seine Großeltern
Kinder-grund-sicherung

Sie ist seit Langem eine Forderung der Südtiroler Plattform für Alleinerziehende EO.
Eine Kindergrundsicherung vom Land/Staat in Höhe von mindestens 500 Euro monatlich, unabhängig vom Einkommen der Eltern bis zum Ende der ersten Ausbildung für jedes Kind. Sie ist eine effektive Maßnahme gegen Kinderarmut, Diskriminierung von GeringverdienerInnen und erübrigt ständige, komplizierte und zeitaufwändige Ansuchen um verschiedene Familienleistungen.

Hier geht´s zur Charta der Rechte von Kindern mit getrennten eltern

20. September ist Weltkindertag

Kontaktformular

Privacy

Kontaktdaten

Kontaktieren Sie uns telefonisch bitte während der bürozeiten. Oder Sie schicken uns dieses ausgefüllte Kontakformular bzw. eine Email. Wir melden uns  so bald wie möglich. 

info@alleinerziehende.it

Tel. +39 0471 300038

Mobil. +39 349 1007788

Südtiroler Plattform für Alleinerziehende EO - Dolomitenstrasse 14 - 39100 Bozen

Bürozeiten: Dienstag und Mittwoch 9.00 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 17.30 Uhr. Für Termine kontaktieren Sie uns bitte.i.